Autor: L. Axworthy/K Vollebaek

Online teilnehmen

Englisch:

New Diplomacy for a Humane World

Deutsch:

Neu Diplomatie für eine humane Welt

Geschwister-Scholl-Gymnasium Mannheim:
Florian Bischof, Evi Blink, Carolin Bohrke, Andrea Da-Cruz, Dorian Dörge, Saskia Guckenburg, Daniel Hermesz, Ann-Sophie Hey, Katja Huck, Lisa Jakobi, Jonathan Krautter, Martin Krech, Agnes Mainka, Sabrina Menzel, Hannah Meurer, Silke Müller, Benedikt Münch, Janina Neuss, Dorothea Piechula, Robert Skansi, Marcel Sohn, Alexander Winter, Thorsten Winter
Fachliche Unterstützung: Fachlehrerin Sonja Schmitt

One of the most fundamental challenges we face is the realization of a humane world. This must be more than a vision. It is a moral imperative. The facts in the world around us speak for themselves.

Eine der grundlegendsten Herausforderungen, der wir uns gegenüber sehen, ist die Verwirklichung einer humanen Welt. Dies muss mehr als eine Vision sein. Es ist eine moralische Verpflichtung. Die Fakten um uns herum sprechen für sich.

1 We need new approaches and new tools. We need a new form of diplomacy. It will have to be based on collective efforts of a variety of actors, inside and outside of government. It will depend upon our ability to raise people’s awareness of fundamental human security needs, and it will require a new and broad-based consensus to address squarely basic human needs and rights affecting the daily lives of millions.1 Wir benötigen Ansätze und Werkzeuge. Wir brauchen eine neue Form der Diplo-matie. Dies wird auf den gemeinsamen Anstrengungen verschiedener Akteure ba-sieren müssen, sowohl innerhalb als auch außerhalb der Regierung. Es wird von unserer Fähigkeit abhängen, die Aufmerksamkeit der Menschen auf grundlegende menschliche Sicherheitsbedürfnisse zu lenken und es wird eine neue und breit angelegte Übereinstimmung benötigt, um fundamentale menschliche Bedürfnisse und Rechte direkt zu erreichen, die das tägliche Leben von Millionen von Menschen beeinflussen.
2 This diplomacy reaches beyond relations between states to engage individuals and organizations from a variety of sectors within civil society. We see the beginning of this new drive toward a humane world in the successful fight to ban anti-personnel mines and to restrict proliferation of small arms and light weapons. In both cases, civil society is playing a crucial role, in addition to efforts among like-minded governments.2 Diese Diplomatie reicht über die Beziehungen zwischen den einzelnen Staaten hinaus und verpflichtet Einzelne und Organisationen un-terschiedlicher Bereiche der bürgerlichen Gesellschaft. Wir sehen den Anfang dieser neuen Bewegung zu einer humanen Welt hin in dem erfolgreichen Kampf für das Verbot von Anti-Personen-Minen um für die Eingrenzung der Handfeuer- und leichten Waffen. In beiden Fällen spielt die bürgerliche Gesellschaft zusätzlich zu den Anstrengun-gen gleich gesinnter Regierungen eine entscheidende Rolle.
3 The Ottawa convention to ban the production, transfer and use of anti-personnel mines, which was negotiated in Oslo, has broken new ground. It was inspired and carried through by means of the new diplomacy. As Burkina Faso became the 40th country to ratify, the Ottawa process has in less than two years produced a binding international legal instrument, which will enter into force early next year.3 Die Ottawakonvention die Produktion, Transport oder den Gebrauch von Tretminen verbot, die in Oslo ausgehandelt wurde, hat Neuland erschlossen. Sie wurde durch die neue Diplomatie angespornt und getragen. Als Burkina Faso das 40. Land wurde, das die Verträge unterschrieb, hat die Ottawakonferenz in weniger als zwei Jahren ein verbindliches, internationales Rechtsmittel erarbeitet, welches Anfang nächsten Jahres in Kraft treten wird.
4 The establishment of the International Criminal Court to prosecute crimes against humanity, the crime of genocide and war crimes, is another important event in this regard.4 Die Gründung des internationalen Gerichtshofes zur straf-rechtlichen Verfolgung von Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Kriegsverbre-chen und Völkermord ist ein weiteres Ereignis in diesem Zusammenhang.
5 In today’s world there are worrying trends that are disruptive in themselves and that threaten the international order established in the last few decades. One example is the financial disaster that has swept through Asia and demonstrated that while global economic integration brings many benefits, it also produces new kinds of risks. Another example is the nuclear tests in South Asia, which threaten to undermine a generation’s efforts to prevent the proliferation of nuclear weapons.5 In der heutigen Welt gibt es beunruhigende Entwicklungen, die eine Bedrohung an sich und für die internationale Ordnung, die in den letzten Jahrzehnten aufgebaut wurde, darstellen. Ein Beispiel ist die finanzielle Katastrophe, welche über Asien hinweggefegt ist und die gezeigt hat, dass, während die weltweite wirtschaftliche Integration viele Vorteile mit sich bringt, sie auch neue Formen von Risiken hervorruft. Ein anderes Beispiel sind die Atomversuche in Südasien, welche die Anstrengungen einer ganzen Generation, einer starken Zunahme von nuklearen Waffen vorzubeugen, zu untergraben drohen.
6 Such developments pose serious challenges to existing international organizations and to treaties governing states’ conduct. Unless the present law-based international order is respected in the years to come, the international community will face disintegration and international uncertainty that has not been seen since the 1930s.6 Solche Entwicklungen stellen ernsthafte Herausforderungen für bestehen-de internationale Organisationen und für Verträge, die die Staatsführung regeln, dar. Wenn die gegenwärtige internationale Ordnung, die auf Gesetzen basiert, in den kommenden Jahren nicht respektiert wird, wird die internationale Gemein-schaft Zerfall und internationaler Unsicherheit gegenüber stehen, welche seit den 30er Jahren nicht mehr auftraten.
7 We need to make every effort to secure full respect of all human rights and fundamental freedoms, as well as of the provisions of international organizations whose aim is to ensure respect for human rights in all circumstances and all countries. The development of weapons of mass destruction poses a real and present danger to us all, but most of the casualties resulting from conflict in the last decade or so have resulted from conventional warfare. Recent conflicts, almost regardless of where they have occurred, have shared a number of similarities. They have been driven by ethnic, cultural or religious differences, and have tended to engage combatants within states rather than between states. Civilians have become a deliberate target. International treaties which regulate behavior between countries have too often done little to protect civilians.7 Wir müssen jede erdenkliche Anstrengung unternehmen um den vollsten Respekt gegenüber Menschenrechten und den grundlegenden Freiheiten zu sichern, ebenso wie vor den Vorkehrungen der internationalen Organisationen, deren Ziel es ist, den Respekt gegenüber Menschenrechten unter allen Umständen und in allen Ländern sicher zu stellen. Die Entwicklung von Massenvernichtungswaffen stellt eine wirkliche und echte Gefahr für uns alle dar, aber die meisten Todesfälle resultieren aus Konflikten des letzten Jahrzehntes oder resultieren aus konventioneller Kriegsführung. Die jüngs-ten Konflikte teilen, fast abgesehen davon wo sie geschahen, eine Anzahl von Gemeinsamkeiten. Sie wurden von ethnischen, kulturellen oder religiösen Unterschie-den angetrieben und tendieren dazu Soldaten eher innerhalb der Staaten als in anderen Staaten anzugreifen. Die Zivilbevölkerung wurde zu einem absichtlichen Ziel. Internationale Verträge, welche das Verhalten zwischen den Ländern regulieren, haben zu oft zu wenig für den Schutz der Zivilbevölkerung getan.
8 It is clear that we need to increase efforts to strengthen international humanitarian law in order to improve the security of individuals. There could not be a better time to put forward a common humanitarian agenda. Ongoing strife in South Asia, Africa, the Balkans, the Middle East and elsewhere makes progress in this area imperative.8 Es ist klar, dass wir die Bemühungen für die Stärkung der internationalen Menschenrechte vergrößern müssen, um die Sicherheit der Einzelnen zu verbessern. Es könnte kei-nen besseren Zeitpunkt geben, um eine gemeinsame humanitäre Agenda voranzu-treiben. Andauernde Unruhen in Südasien, Afrika, den Balkanstaaten, dem Mittle-ren Osten und anderswo machen den Fortschritt in diesen Gebieten dringend er-forderlich.
9 There is an urgent need to make fresh efforts to promote universal respect for and observance of human rights and humanitarian law. Full and effective application of existing international treaties is essential in this regard.9 Es existiert ein dringendes Bedürfnis die neuen Anstrengungen für den allgemeinen Respekt und die Einhaltung der Menschenrechte und der Grundrechte zu fördern. Deshalb ist die uneingeschränkte und sinnvolle Anwendung der existierenden in-ternationalen Verträge im diesem Bezug notwendig.
10 In today’s world, there are few things that a single state can accomplish on its own. More than ever we need to use the multilateral institutions that are available to us. But we also need to work with like-minded countries inside and outside those institutions to pool resources and extend our influence. This is something that Norway and Canada have put a high premium on for some time. And this partnering should not stop with states. We must cooperate with nongovernmental organizations, the private sector and other nonstate actors.10 In der heutigen Welt gibt es nur wenige Dinge, die ein einzelner Staat alleine bewegen kann. Mehr denn je müs-sen wir die multilateralen Einrichtungen nutzen, die uns zur Verfügung stehen. A-ber es ist auch nötig, dass wir innerhalb und außerhalb solcher Institutionen mit gleichgesinnten Ländern zusammen arbeiten, um Ressourcen zu vereinen und un-seren Einfluss auszubauen. Das ist etwas, auf das Norwegen und Kanada seit einiger Zeit großen Wert legen. Wir müssen mit nicht-staatlichen Organisationen zusammenarbeiten, dem privaten Sektor und nichtstaatlichen Kräften.
11 The anti-personnel mines initiative demonstrated that the right set of partners can be enormously successful. It is for this reason that, building on our anti-personnel mines cooperation, we the foreign ministers of Canada and Norway recently signed the Lysoen Declaration (named after the Norwegian island on which it was negotiated). It sets out a common agenda for the coming year, with specific proposals for pursuing action on anti-personnel mines, child soldiers, women and children victims of conflict, the proliferation of small arms and light weapons, human rights, child labor, the entry into force of the International Criminal Court, advancement of humanitarian law, and cooperation on Arctic and northern issues.11 Die Initiative gegen Antipersonenminen zeigte, dass der richtige Personenkreis enorm erfolgreich sein kann. Deshalb und indem wir auf unsere Zusammenarbeit gegen Anti-Personenminen bauen, haben wir, die Außenminister von Kanada und Norwegen vor kurzem die Lysoen Erklärung (benannt nach der norwegischen Insel, auf der sie ausgehandelt wurde) unterschrieben. Sie legt eine gemeinsame Agenda für das kommende Jahr fest, mit besonderen Vorschlägen, Schritte in Bezug auf Landminen, Kindersoldaten, Frauen und Kinder, die Opfer von Konflikten sind, die Verbreitung kleiner und leichter Waffen, Menschenrechte, Kinderarbeit, das Inkrafttreten des Internationalen Gerichtshofes, die Förderung der Menschenrechte und die Mitarbeit bei den arktischen und nordischen Fragen zu unternehmen.
12 Our goal is to work with other like-minded countries and partners from civil society to promote respect for human rights and humanitarian law. This is the new diplomacy that we want to put to work. A humane world is a safe world.12 Unser Ziel ist es, mit ande-ren gleich gesinnten Ländern und Partnern der bürgerlichen Gesellschaft zusammenzuarbeiten, um sich für Respekt für die Menschenrechte und eine humanitäre Gesetzgebung einzusetzen. Dies ist die neue Diplomatie, die wir in Gang setzen wollen. Eine humane Welt ist eine sichere Welt.

Online teilnehmen